Webcams Schneebericht Lawinenbericht AKTUELLER Service
Blumenwiese mit Panuelerkopf © Helmut Düringer / Vorarlberg Tourismus
Themenweg | Wandern

Barrierefrei: Latschau-Panorama – Auf dem Dammweg um den Stausee

Speichersee der Illwerke
Lünersee Kraftwerk
Der ultimative Flug über den See mit dem Flying Fox
Vorarlberger Wanderwegekonzept

Factbox

Strecke:1,6 km
Aufstieg:18 m
Abstieg:18 m
Dauer:00:30 h
Tiefster Punkt:985 m
Höchster Punkt:1003 m
Erlebnis:

Landschaft:


  • Rundweg auf dem Damm des Ausgleichsbeckens der Illwerke in rund 1000 m Höhe ü. M.

    Das Lünersee-Kraftwerk entstand in den Jahren 1954-1958 als ein leistungsstarkes Pumpspeicherwerk. Das Staubecken in Latschau/Vandans verfügte schon vorher über einen Stollenzufluss von Partenen her mit einer Druckrohrleitung nach Rodund, dessen erstes Kraftwerk 1943 in Betrieb genommen worden war. Es wurde zum Betrieb des Lünerseewerks und des Rodundwerkes II weiter vergrößert und 1972 fertiggestellt. Das Lünerseewerk beherbergt einen Besucher-Schauraum der täglich geöffnet ist und viel wissenswertes über die Stromerzeugung im Montafon verrät. Besucher können von hier aus einen Blick in die Maschinenhallen des Kraftwerkes werfen. Informationen über die Vorarlberger Illwerke AG im Allgemeinen, deren Krafterke und Anlagen werden anhand von Schautafeln, Broschüren und Prospekten und am Beispiel eines Kraftwerkmodells mit Aktivierungsfunktion detailliert vermittelt. Ebenso können im Schauraum zwischenzeitliche Funde, die im Zuge des Sperrenbaues am Grund des Lünersees entdeckt wurden, besichtigt werden.

    Themenwege Vorarlberg
    Themenwege Vorarlberg

    Präsentiert von: Themenwege Vorarlberg, Autor: Themenwege Vorarlberg
    letzte Änderung: 23.05.2018

  • Erlebnis:

    Landschaft:

    Höhenlage: 1003 m 985 m Beste Jahreszeit:
    JANFEBMRZAPRMAIJUN
    JULAUGSEPOKTNOVDEZ
    Eigenschaften:
    Sicherheitshinweise:

    NOTRUF:
    140 Alpine Notfälle österreichweit
    144 Alpine Notfälle Vorarlberg
    112 Euro-Notruf (funktioniert mit jedem Handy/Netz)   
    www.vorarlberg.travel/sicherheitstipps

    Weitere Infos & Links:

    Wegzustand: ebener Spazierweg mit Fahrwegbreite, annähernd zur Hälfte asphaltiert und geglätteter Schotterweg

    Rollstuhlgerechtes WC: Golmerbahn

  • Wegbeschreibung

    Wenn man in Latschau beim Rundgang um das Seebecken von der Station der Golmerbahn nordwärts geht, öffnen sich Ausblicke in das äußere Talgebiet mit den Dörfern Vandans und St. Anton, wobei in der Gebirgskulisse zwischen Zimba und Davennastock auch der Walserkamm, der Hohe Fraßen und die Elsspitzen mit ins Bild kommen. Im Nordosten haben wir Bartholomäberg vor Augen. Wo sich der Weg dem Kristakopf nähert, sind auf einem Felssporn Rundungen zu sehen, die als Gletscherschliffe an den eiszeitlichen Illgletscher erinnern. Weiter östlich wechselt die Aussicht in den Talkessel von Schruns und Tschagguns, überragt vom Hochjoch und den benachbarten Verwallbergen. Hinter dem Kristbergsattel kommen auch noch ein paar Klostertaler Kalkberge zum Vorschein. Nach dem Vorbeigehen am Lünerseekraftwerk schließt sich unser kleiner Rundgang.

    Start Tschagguns, Latschau
    Koordinaten:
    Geogr. 47.07563 N 9.872435 E
    Ziel Tschagguns, Latschau
  • Öffentliche Verkehrsmittel:

    www.vmobil.at

    Ortsbus Schruns-Tschagguns, Haltestelle Latschau-Kraftwerk, Tschagguns

    Parken:

    Parkplatz der Golmerbahn