Webcams Schneebericht Lawinenbericht AKTUELLER Service
Wandern in Lech am Arlberg © Christoph Schöch / Lech Zürs Tourismus
Themenweg | Wandern

Barrierefrei: In der Grünzone des Rheintals – Zwischen Mäder und Altach

Zwischen Mäder und Götzner Hof
Vorarlberger Wanderwegekonzept

Factbox

Strecke:5,4 km
Aufstieg:11 m
Abstieg:11 m
Dauer:01:17 h
Tiefster Punkt:409 m
Höchster Punkt:418 m

  • Rundweg von Mäder, Leha (415 m) über Götzner Hof, Sauwinkel, Brühlgraben und Äuele retour zum Ausgangspunkt

    Die regionale Grünzone des Rheintals reicht mit einer Gesamtfläche von 113 Quadratkilometern vom Bodensee bis zur Liechtensteiner Grenze. Sie wurde von der Landesregierung 1977 als Landesraumplan verordnet, um der fortschreitenden Zersiedlung der freien Landschaft wirksam Einhalt zu gebieten. Diese Freiräume sind gewissermaßen die „grünen Lungen“ der Talebene mit Nutzung als Landwirtschafts- und Erholungsgebiete.

    Themenwege Vorarlberg
    Themenwege Vorarlberg

    Präsentiert von: Themenwege Vorarlberg, Autor: Themenwege Vorarlberg
    letzte Änderung: 21.05.2019

  • Höhenlage: 418 m 409 m Beste Jahreszeit:
    JANFEBMRZAPRMAIJUN
    JULAUGSEPOKTNOVDEZ
    Eigenschaften:
    Sicherheitshinweise:

    NOTRUF:
    140 Alpine Notfälle österreichweit
    144 Alpine Notfälle Vorarlberg
    112 Euro-Notruf (funktioniert mit jedem Handy/Netz)   
    www.vorarlberg.travel/sicherheitstipps

    Weitere Infos & Links:

    Wegzustand: durchgehend asphaltierte und fast ebene Wirtschaftswege

    Rollstuhlgerechtes WC: Gasthaus Krone in Mäder (abseits vom Weg)

  • Wegbeschreibung

    In Mäder führt vom Ortsteil Leha am Dorfrand nahe am Rhein und dem Zollamt eine fast schnurgerade Erschließungsstraße ins ebene Rheinschwemmland. Die Talsohle, die in früheren Jahrhunderten bei Rheinhochwasser immer wieder überschwemmt worden war, ist seit der Rheinregulierung und der Anlage von Entwässerungskanälen ein fruchtbares Landwirtschaftsgebiet. Nach den ersten drei Kilometern biegt die Route nach links zum Götzner Hof ab, steigt dort etwas an und verläuft danach auf dem alten Rheindamm, dem Hochwasserdamm der früheren Diepoldsauer Rheinschleife, bis zu einem Auwaldgürtel, in dem die Grundwasserseen aufgelassener Kiesabbaue verborgen sind. Von diesem als Sauwinkel bezeichneten Landschaftsteil führt unser Rundweg über den Koblacher Kanal mitten ins offene Altacher Grünland. Dabei näheren wir uns zunächst der Autobahn, wenden uns aber auf dem Wirtschaftsweg neben dem Brühlgraben – auch Krebsenbach genannt – westwärts bis zu einer Wegteilung nahe am Fußballstadion Schnabelholz. Dort weichen wir ausnahmsweise vom gelb-weiß markierten Wanderweg ab und biegen in ein an einem Siedlungshof vorbei in die Richtung zum Alten Rhein führendes Sträßchen ein. Zwischen großflächigen Futterwiesen und Maisäckern erreichen wir kurz vor dem Götzner Hof wieder jene Flurstraße, auf der wir ausgegangen sind und nun zum Ausgangspunkt zurückkehren.

    Start Mäder, Leha
    Koordinaten:
    Geogr. 47.355324 N 9.617693 E
    Ziel Mäder, Leha
  • Öffentliche Verkehrsmittel:

    www.vmobil.at

    Ortsbus Kumma Linie 4 + 5, Haltestelle Im Hau, Mäder

    Parken:

    In der Nähe von Rosen Waibel beschränkte Parkierungsmöglichkeiten an der Straße.