Webcams Schneebericht Lawinenbericht AKTUELLER Service
Sonnenskilauf Silvretta Montafon © Dietmar Walser / Vorarlberg Tourismus

Der Frühling kommt – das Skivergnügen bleibt

Der Winter hat Vorarlbergs Skigebiete in diesem Jahr mit reichlich Schnee beglückt. Inzwischen hat sich die weiße Pracht gut gesetzt und die Chance auf Sonnenschein ist hoch: Mit diesen geradezu perfekten Bedingungen kommen Genuss-Skifahrer voll auf ihre Kosten.

Datum: 12. März 2019

Skifahren und Genießen – so lautet das Motto im März und April in den Skigebieten Vorarlbergs. Beinahe alle Wintersportregionen melden beste Pistenverhältnisse mit bis zu zwei bis drei Metern Schnee auf den höchsten Bergen des Landes. Der Schneebericht informiert tagesaktuell über die exakten Schneehöhen der einzelnen Skigebiete und Langlaufstrecken. Das Skifahren geht im Frühjahr ja bekanntlich mit einem besonderen Lebensgefühl einher. Nicht nur die Pisten sind hervorragend präpariert, auch die Temperaturen sind angenehm, Sonnenstunden zahlreich und die Stimmung auf den Aussichtsterrassen bestens.

Ob moderne oder traditionelle Berghütte, alle zusammen laden sie dazu ein, die im Frühling immer länger werdenden Pausen zwischen den Abfahrten mit kulinarischen Köstlichkeiten und musikalischer Unterhaltung zu verbringen. So unterschiedlich sie auch sein mögen – die spektakuläre Balmalp in Lech, das architektonisch energieeffiziente Frööd in Brand, die rustikale Auenfelder Hütte in Schröcken und die urigen Max Hütte in Mittelberg im Kleinwalsertal – haben sie doch alle den gleich einladenden Charme, um ein paar Stunden zu verweilen und Kraft zu tanken. Durch unterhaltsame Veranstaltungen und attraktive Angebote zahlreicher Vorarlberger Gastgeber, lässt sich der Skifrühling in Vorarlberg so richtig genießen.

Max Hütte, Mittelberg © Markus Gmeiner / Vorarlberg Tourismus GmbH
Ski Ifen, Sonnenski, Kleinwalsertal © Dominik Berchtold null
Als Erster auf der Piste sein

Frisch präparierte Pisten und herrliche Morgenstimmung: Wenn der Frühling naht und die Sonne mit jedem Tag früher den Himmel emporsteigt, verändert sich auch das morgendliche Skivergnügen auf Vorarlbergs Bergen. Über das ganze Land verteilt öffnen Lifte an bestimmten Tagen ihre Pforten besonders früh:

Von Mitte März bis zum Saisonende lädt das Skigebiet Ifen im Kleinwalsertal ab 7.45 Uhr zum Earlybird-Skilauf auf die Olympiabahn ein. Im Montafon können Frühaufsteher schon ab 7.20 Uhr die HochjochTotale – Vorarlberg längste Talabfahrt – hinunterfahren, zudem öffnen die Versettla Bahn in Gaschurn sowie die Zamang und Panorama Bahn der Bergbahnen Silvretta Montafon ihre Pforten zum morgendlichen Skilauf. Auch Gäste in Lech Zürs am Arlberg können seit dieser Saison bei der Rüfikopf- und Seekopf-Bahn mit Skiern früh morgens auf den Berg starten und diese sportliche Aktivität mit kulinarischen Köstlichkeiten verbinden.

Sonnenski, Skigebiet Sonnenkopf, Ausblick Muttjöchle (c) Dietmar Denger / Vorarlberg Tourismus
HochjochTotale im Montafon © Daniel Zangerl / Montafon Tourismus GmbH, Schruns
Après-Ski auf Vorarlberger Art

Wenn die Sonne in den Nachmittagsstunden stärker wird und die letzten Schwünge in den Schnee gezaubert wurden gibt es an vielen Orten die Möglichkeit, den Tag mit beschwingten Après-Ski-Veranstaltungen musikalisch ausklingen zu lassen.

Jeden Samstag bis 20. April lädt das Hotel Steffisalp unter dem Titel „Ski & Concert“ Gäste auf 1.495 Metern Höhe zu live gespielten Klänge aus den Musikrichtungen Rock, Pop, Blues und Irish Folk ein. Auf der Open Air Bühne stehen noch die Band Kurzfristig (16. März), Volxrock (23. März), Herta bläst & Fättes Blech (30. März), The Souljackers (6. April), Dabado (13. April) und zum Abschluss Brassclub (20. April). Zudem gehen die Live-Konzerte in der S1 Ski Lounge bei der Talstation des Salober-Jets im Skigebiet Warth-Schröcken für diese Saison in die letzte Runde. Nach einem gelungenen Skitag sorgen dort die Partyband DREIRAD (16. März), die Drei-Mann-Kapelle Partyjäger (23. März) und zum Abschluss der Solo-Musiker Mooses (30. März) für ausgelassene Stimmung.

In Lech Zürs am Arlberg verwandelt das Tanzcafé Arlberg Music Festival vom 1. bis 18. April die Sonnenterrassen, Skihütten und Bars in Lech und Zürs zur Bühne für Top-Musiker verschiedenster Genres. Nostalgische Jazzklänge treffen da auf knackige Electro-Beats, moderne Popsongs auf Vintage-Sounds und Skifahrer auf Musikliebhaber. Ein weiteres Highlight zum Saisonausklang ist die einzigartige Weinverkostung „Weingondeln“ am 12. April. Einen ganzen Nachmittag lang können Skifahrer und Winterwanderer in den Gondeln des Auenfeldjets erlesene österreichische Weine probieren, sich mit Winzern unterhalten und kulinarische Leckerbissen genießen.

Skifahren, Schnee und Musik gibt es auch bei der Veranstaltungsreihe Firnklang im Brandnertal. An jedem Sonntag im März spielt ab Mittag in neun ausgewählten Hütten und Restaurants am Berg jeweils eine Musikband, die für Frühlingsskilauf in seiner schönsten Form sorgt. Anschließend geht das Après-Ski-Vergnügen im Tal mit bester Live-Musik im Heuboda Brand weiter.

Tanzcafé Arlberg in Lech Zürs am Arlberg © Bernadette Otter / Lech Zürs Tourismus GmbH
Tanzcafé Arlberg in Lech Zürs am Arlberg, Après-Ski Vorarlberg © Bernadette Otter / Lech Zürs Tourismus GmbH
Für Kurzentschlossene,

die spontan für ein paar Sonnenstunden die winterlichen Berge Vorarlbergs mit all ihren sportlichen Attraktionen, unterhaltsamen Veranstaltungen, kulinarischen Köstlichkeiten erleben möchten, haben Vorarlbergs Gastgeber einige attraktive Angebote in petto. Weitere Informationen finden Sie hier.

Downloads