Webcams Schneebericht Lawinenwarndienst Wetter/Verkehr
vorarlberg museum fassade (c) adolf bereuter
Historische Stätte | Kultur

Leo Müller, Haus Oberwestegg

Wohnhaus Leo Müller
Kulturweg: Haus Oberwestegg Leo Müller

Factbox

  • Als Modelltischler wurde Leo Müller1826 zunächst in einer Schnellpressenfabrik bei Würzburg angestellt. Bald konnte der strebsame junge Meister seinem Chef Franz König Vorschläge einer verbesserten und wesentlich vereinfachten Schnellpresse vorlegen. Zurück in Oberwestegg entwickelte er mehrere Entwürfe für seine Maschine“ und fertigte erste Holzmodelle.  

    1832 reiste er mit seinen Modellen nach Jenbach/Tirol zu einer Eisengießerei, wo Leo Müller eine eigene Werkstatt erhielt. Schon 1833 wurde er von der Hofkammer in Wien das Privilegium für Verbesserungen an der Buchdrucker-Schnellpresse erteilt. 

    1834 lieferte Leo Müller seine erste Schnellpresse an die Universitätsdruckerei Innsbruck. In der Zeit von 1836 bis 1844 wurden 125 Schnellpressen mit den Müller‘schen Erfindungsdetails im In-und Ausland verkauft. Die meisten Druckmaschinenerzeuger der westlichen Welt haben bis in die sechziger Jahre des 20. Jahrhunderts solche Maschinen produziert.

    1834 lieferte Leo Müller seine erste Schnellpresse an die Universitätsdruckerei Innsbruck. In der Zeit von 1836 bis 1844 wurden 125 Schnellpressen mit den Müller‘schen Erfindungsdetails im In-und Ausland verkauft. Die meisten Druckmaschinenerzeuger der westlichen Welt haben bis in die sechziger Jahre des 20. Jahrhunderts solche Maschinen produziert.

    Kleinwalsertal Tourismus eGen

    Präsentiert von: Kleinwalsertal Tourismus eGen, Autor: Kleinwalsertal Tourismus eGen
    letzte Änderung: 06.10.2021

  • Anfahrt:

    Anfahrtsplaner