Webcams Schneebericht Lawinenwarndienst Wetter/Verkehr
vorarlberg museum fassade (c) adolf bereuter
Architektur | Kultur

Landeshauptmann Adolf-Rhomberg-Haus

Landeshauptmann Adolf-Rhomberg-Haus
  • Der Fabrikant Marx Alois Luger ließ das eindrucksvolle Haus in der Marktstraße 1798/99 als Gartenpalais errichten. Dreigeschossig erbaut, verfügt der Bau über eine üppige Putzdekoration sowie einen mittelachsigen Eingangsbereich, dessen Balkon von gekuppelten toskanischen Säulen getragen wird. Die Pläne dafür stammen von Baumeister Sigmund Hilbe, der auch die Haselstauder Kirche plante. Luger musste das Palais allerdings 1833 verkaufen. Neuer Besitzer war Eduard Rhomberg, Gesellschafter des Textilunternehmens Herrburger & Rhomberg. 1851 wurde hier sein einziger Sohn Adolf geboren. Dieser war 1890 bis 1918 Landeshauptmann von Vorarlberg. Er veränderte nicht nur sein stattliches Palais (Umbau 1900 durch den Jugendstilarchitekten Hanns Kornberger), sondern stiftete auch in unmittelbarer Nachbarschaft das bis heute existierende Kapuzinerkloster. 1986 konnte die Innung der Vorarlberger Baugewerbe das Palais erwerben und sanierte es umfassend von 1987-90.

    https://lexikon.dornbirn.at/startseite/geschichte/historischer-spaziergang/marktstrasse-26-adolf-rhomberg-haus/

    Amt der Vorarlberger Landesregierung - Kultur

    Präsentiert von: Amt der Vorarlberger Landesregierung - Kultur, Autor: Stadtarchiv Dornbirn
    letzte Änderung: 21.03.2022

  • Anfahrt:

    Anfahrtsplaner