Webcams Schneebericht Lawinenwarndienst Wetter/Verkehr
vorarlberg museum fassade (c) adolf bereuter
Architektur | Kultur

Jahreis-Haus

Jahreis Haus
  • In der Marktstraße 38 wurde schon vor 1610 ein Gebäude errichtet dessen erster namentlich bekannter Eigentümer Josef Anton Amann war. 1838 erfolgte der Verkauf an Bankier Emanuel Brettauer. Im Nachbarhaus, der Nummer 40, wurden Lederhandel und Bankgeschäfte der Familie Ludwig Brettauer betrieben. 1861 kam es zur Vereinigung der Häuser mit den Nummern 38 und 40. 1899 wurde das Doppelhaus durch den Stickereifabrikanten Carl August Jahreis gekauft, der den Umbau zu einer Fabrikantenvilla mit einer Parkanlage vollzog. Später betrieb die Familie Glatthaar dort 60 Jahre lang einen Obst- und Gemüsehandel, während sich im ersten Stock das Gendarmerie-Postenkommando befand. 1967 fand der Umbau zu einem Geschäfts- und Wohnhaus statt. Wenig später kam es zur großzügigen Erweiterung des Geschäftsbereiches.

     

    Amt der Vorarlberger Landesregierung - Kultur

    Präsentiert von: Amt der Vorarlberger Landesregierung - Kultur, Autor: Stadt Hohenems/Jüdisches Museum/Kulturkreis Hohenems/Kulturabteilung Land Vorarlberg
    letzte Änderung: 25.08.2021

  • Öffentliche Verkehrsmittel:

    www.vmobil.at

    Anfahrt:

    Anfahrtsplaner