Webcams Wetter/Verkehr Wasserqualität Badegewässer
Kunsthaus Bregenz (c) Vorarlberg Tourismus
Historische Stätte | Kultur

Gerbeweg 1 (Gasthaus Kreuz)

Hirschegg_Gasthof Kreuz
Hirschegg_Gasthof Kreuz
Hirschegg_Gasthof Kreuz
Hirschegg_Gasthof Kreuz
Hirschegg_Gasthof Kreuz
Hirschegg_Gasthof Kreuz
Hirschegg_Gasthof Kreuz
Hirschegg_Gasthof Kreuz
Hirschegg_Gasthof Kreuz
Hirschegg_Gasthof Kreuz
Hirschegg_Gasthof Kreuz
  • Im Besitz von Georg Fritz (1766-1833) im Jahr 1811 gehörten 4 ¾ Kuhwinterungen Gut und Stall beim Haus, 2 ½ Frühlingsweiden mit Stall unter der Kirche am Leidtobel, 2 Weiden auf der Galtöde und verschiedene Holzmarken in Hirschegg. Außerdem hatte er für 4 Kühe, 1 Kalb und 2 Ziegen zu sorgen. Die Erben von Georg Fritz verkauften den Hof 1836 an den Schullehrer Gottlieb Fridolin Keßler, der den Besitz 1843 um 5000 Gulden an den Wund- und Gemeindearzt Josef Feurstein verkaufte.

    Mit dem Kauf des stattlichen Wohnhauses samt 4 ¾ Kuhwinterung Gut und 2 Heuet vom damaligen Gemeindearzt Dr. Josef Feuerstein übersiedelte Leopold Schuster (1824-1902) mit seiner Gattin Theresia Matt (1837-1907) im Jahr 1857 nach Hirschegg und begründete die Dorfgaststätte zum „Kreuz“. Der alte Kreuzwirt stand im Rufe eines schlauen und leidenschaftlichen Güterhändlers. Seine Ehefrau betrieb nebenher eine kleine Krämerei.

    Das heutige Aussehen erhielt das Haus in den 1870er Jahren. Am 27. Jänner 1936 war Saaleröffnung im Gasthof „Kreuz“ und am 31. Dezember 1949 wurde die neuerbaute Weinklause eröffnet. Das Gasthof Kreuz gilt heute als einer der letzten traditionellen Gastwirtschaften im Kleinwalsertal.

     

     

    Amt der Vorarlberger Landesregierung - Kultur

    Präsentiert von: Amt der Vorarlberger Landesregierung - Kultur, Autor: Walser Museum Riezlern
    letzte Änderung: 24.03.2021

  • Anfahrt:

    Anfahrtsplaner