Webcams Schneebericht Lawinenbericht Service
Skifahren im Skigebiet Silvretta Montafon (c) Silvretta Montafon
Skigebiet | Sport

Fellhorn / Kanzelwand

Pistenpanorama 2016/2017
Mittelstation Fellhorn
Die moderne Zweiländer-Skiregion
Sonnenschein am Fellhorn
Links Österreich, rechts Deutschland - wo soll es hingehen?
Mit viel Schwung in die erste Kurve
Youtube Video
  • Ein vielseitiges Skigelände mit leichten, mittelschweren und schweren Skipisten erwartet die Freunde des Ski- und Snowboardsports im deutsch-österreichischen Skigebiet Fellhorn-Kanzelwand. Aber nicht nur das Skifahren und Snowboarden steht dort im Fokus. Die Talorte Oberstdorf im Allgäu und Riezlern im Kleinwalsertal bieten den Gästen und Wintersportlern  ein vielseitiges, alternatives Wintersportprogramm, das von Schneeschuh- und Winterwandern, über Langlaufen und Skating bis hin zum Rodeln reicht.

    Lifte (~/14 geöffnet) Gondelbahnen
    Sessellifte
    Schlepplifte
    ~/2
    ~/6
    ~/6
    Pisten (~/38 km geöffnet ) leicht
    mittel
    schwer
    Skiroute
    ~/14
    ~/21
    ~/1
    ~/2
    Outdooractive Redaktion

    Präsentiert von: Outdooractive Redaktion, Autor: Hanna Finkel
    letzte Änderung: 13.12.2018

  • Infogramm:
    Après Ski:

    Familien:

    Wanderwege:

    Nordic:

    Familien:

    Snowparks:

    Höhenlage: 1967 m 920 m Familie/Kinder:
    Kinderübungsgelände:
    Kinderrestaurant:
    Gästekindergarten:

    Das Zweiländergebiet Fellhorn-Kanzelwand begeistert  kleine Pistenflöhe und Wiedereinsteiger ebenso wie ambitionierte Carver. Deutschlands größte Skiarena, die mit dem benachbarten österreichischen Kleinwalsertal grenzenlos verbunden ist, stellt zwischen Oberstdorf und Riezlern über 13 Bergbahnen und Lifte und somit ein beeindruckendes Angebot für das skifahrerische Können zur Verfügung. 37 abwechslungsreiche Pistenkilometer, darunter zwei rund 4 Kilometer lange, beschneite Talabfahrten sowie Buckelpisten sind bestens präpariert und vor allem schneesicher.

    90 computervernetzte Schneekanonen und 20 Schneelanzen bescheren in kurzer Zeit das begehrte Weiß. Das Gebiet Fellhorn-Kanzelwand verfügt über eine der modernsten Beschneiungsanlagen, die in Deutschland im Einsatz sind. Der Riezler Alpsee unterhalb der Bergstation der Kanzelwandbahn, im Sommer ein beliebtes Ziel für Spaziergänger, enthält den flüssigen Nachschub für die weiße Pracht. Dank dieser Anlage  ist Deutschlands größtes, grenzüberschreitendes Skigebiet Anfang Dezember startklar für die Skisaison und verhilft Wintersportlern zu Planungssicherheit und vergnügten Skitagen.

    Ski/Snowboard:

    Moderne Beschneiungsanlagen in Kombination mit leistungsstarken Liftbahnen und  26 abwechslungsreichen und gut präparierten Pistenkilometern lassen die Herzen der Skifahrer und Snowboarder im Skigebiet Fellhorn Kanzelwand höher schlagen. Unterhalb der Fellhorn Mittelstation steht Freestyle-Anfängern der Fellhorn Easypark mit leichten Obstacles und Kickern zur Verfügung. Am Crystal Ground nahe der Kanzelwand Talstation erwartet Anfänger sowie Fortgeschrittene ein Setup für alle Könnerstufen. Auf den 21 Abfahrten, welche die Zweiländer-Skiregion zu bieten hat, bleibt der Ski- und Schneespaß nie aus.

    Nordic/Winterwandern:

    Das Loipennetz rund um Oberstdorf gilt unter Langläufern und Skatingfans als Aushängeschild des nordischen Wintersports. Auf insgesamt zehn Strecken finden nordische Wintersportler neben beschaulichen und aussichtsreichen Loipen durch die Ortsteile Reichenbach, Schöllang, Rohrmoos und Rubi auch sportliche Skating-Strecken. Winterwanderer und Schneeschuhgeher kommen auf den gepflegten Winterwanderwegen in den einsamen Tälern Richtung Einödsbach und Birgsau auf ihre Kosten.

  • Anfahrt:

    Anfahrtsplaner