Webcams Lawinenbericht Aktuelle Infos Wetter/Verkehr
Vorarlberg Panorama, Rheintal, Bodensee (c) Thorbecke Luftbild / Vorarlberg Tourismus
Corona / COVID-19

Einreise und Rückreise

Hier erfahren Sie die neuesten Entwicklungen

AKTUELLE Meldungen


ab 16.10.2020, 16.00 Uhr

Reisewarnung von Belgien für Vorarlberg (“Rote Zonen” auch Wien, Tirol Burgenland, Niederösterreich, Oberösterreich und Salzburg). Bei einem Aufenthalt in den letzten 14 Tagen in einer „roten Zone“ sind ein belgischer PCR-Test (ausländische Tests werden nicht anerkannt) und eine 7-tägige Quarantäne (auch bei negativem Testergebnis)  verpflichtend. Ausgenommen Sie haben sich weniger als 48 Stunden in einer „roten Zone“ aufgehalten oder werden sich weniger als 48 Stunden in Belgien aufhalten.
Weitere Informationen: https://www.bmeia.gv.at/reise-aufenthalt/reiseinformation/land/belgien/

13.10.2020
Reisewarnung der Niederlande für Vorarlberg, Tirol, Niederösterreich
Bei der Rückkehr in die Niederlande sind Reisende angehalten, sich 10 Tage in Quarantäne zu begeben. Dies ist eine dringende Empfehlung der niederländischen Regierung. Auch ein negativer PCR-Test vor oder nach Ankunft in den Niederlanden hebt diese Bestimmung nicht auf. Personen, die lediglich über die Flughäfen Wien oder Innsbruck reisen, aber keinen Aufenthalt den genannten Bundesländern hatten, sind von der Quarantäne nicht betroffen. Weitere Ausnahmen und Infos: https://www.bmeia.gv.at/reise-aufenthalt/reiseinformation/land/niederlande/

12.10.2020:
Slowenien hat die Reisewarnung für Vorarlberg aufgehoben
Detaillierte Informationen: https://www.bmeia.gv.at/reise-aufenthalt/reiseinformation/land/slowenien/

06.10.2020:
Reisewarnung von Rumänien für ganz Österreich: Rückreisende müssen einen negativen PCR-Test vorweisen oder 14 Tage in Quarantäne. Ab dem achten Tag kann ein PCR-Test durchgeführt werden, bei negativem Testergebnis wird die Quarantäne am zehnten Tag aufgehoben. Ausnahme: wenn der Aufenthalt in Rumänien weniger als drei Tage dauert, reicht bei der Einreise ein bis zu 48 Stunden alter PCR-Test.

Reisewarnung Deutschland (seit 24.9.2020)


AKTUELLE Meldung: Keine Reisewarnung mehr für das Kleinwalsertal (2.10.2020, 19.00 Uhr)

Deutschland hat die Einstufung des Kleinwalsertales (Vorarlberg) als Risikogebiet aufgehoben. Damit besteht  freie Reisemöglichkeit ohne Quarantäne-Maßnahmen zwischen dem Kleinwalsertal und Deutschland.
Pressemeldung zur Aufhebung der Reisewarnung (Land Vorarlberg)
– Weitere Informationen

Was müssen Gäste aus Deutschland tun, die sich derzeit in Vorarlberg aufhalten?
Reisende aus Vorarlberg (mit Ausnahme des Kleinwalsertales) müssen bei der Einreise nach Deutschland einen negativen Coronatest vorlegen, der nicht älter als 48 Stunden ist, oder sich nach der Ankunft zu Hause innerhalb von 72 Stunden testen lassen. Bis zum Vorliegen des Ergebnisses müssen sie sich jedenfalls in Quarantäne begeben. Nur ein negativer Test verhindert eine verpflichtende 14-tägige Quarantäne. Einzelne deutsche Bundesländer haben strengere Regelungen erlassen, bitte beachten Sie daher jedenfalls die Regelungen der jeweiligen Bundesländer. Einen Überblick finden Sie hier:

Gäste aus Bayern / Landkreis Lindau
Wenn Sie sich weniger als 48 Stunden in Vorarlberg aufgehalten haben und Ihr Aufenthalt im Ausland nicht der privaten Teilnahme an einer kulturellen Veranstaltung, einem Sportereignis, einer öffentlichen Festivität oder einer sonstigen Freizeitveranstaltung gedient hat, oder Sie einen triftigen Reisegrund (medizinische Behandlungen etc.) vorweisen können, gilt keine Quarantänepflicht bei Ihrer Rückreise. Einkaufsfahrten und Freizeitaktivitäten (Wanderungen, Sportvereine, Besuch von Freizeitanlagen etc.) sind also möglich bei einem Aufenthalt von weniger als 48 Stunden!
Personen, die nur auf der Durchreise in Bayern sind, müssen sich nicht in Quarantäne begeben, aber den Freistaat auf unmittelbarem Weg wieder verlassen. Eine kurze Rast zur sicherheitsbedingten Erholung ist gestattet.
Achtung: Einkaufsfahrten von Österreich nach Deutschland sind nur noch mit negativem Testergebnis möglich oder wenn der vorherige Aufenthalt in Deutschland weniger als 48 Stunden zurück liegt. Die Einreise-Quarantäneverordnung (EQV) wird vorerst bis zum 18. Oktober 2020 verlängert.
Weitere Informationen und Ausnahmen: www.landkreis-lindau.de und aus Bayern

Achtung: Seit 5.10.2020 gelten für die Berufspendler und weitere Personengruppen hier in der Region andere Regelungen für die Einreise von Vorarlberg nach Bayern: Unabhängig von der Länge des Aufenthalts im Ausland besteht für die Personen keine Quarantänepflicht.

Gäste aus Baden-Württemberg
Nach einem kurzen Aufenthalt in Vorarlberg, der weniger als 48 h gedauert hat, gilt auch ohne Angabe von Reisegründen keine Quarantäne-Pflicht bei Ihrer Rückreise. Diese Regelungen sind bis 30. November 2020 gültig.
Weitere Informationen


Was passiert bei der Durchreise durch Deutschland?
Die Durchreise durch Deutschland in andere Staaten ist ohne Einschränkungen möglich.

Wie reagiert Vorarlberg auf die Reisewarnungen?
Das Land Vorarlberg wird konsequent alle nötigen Maßnahmen setzen, um die Infektionszahlen drastisch zu senken – auch wenn diese im Moment teilweise schmerzhafte Einschränkungen bedeuten. Das ist die einzige Möglichkeit, eine Reisewarnung so rasch wie möglich hinter sich zu lassen, um sicher und vorbereitet in die Wintersaison zu starten. Unsere Basis für den gesamten Tourismus ist das Vertrauen der Gäste in Vorarlberg als sichere Urlaubsdestination.

Ist Urlaub in Vorarlberg sicher?
Die derzeit hohen Infektionszahlen in Vorarlberg sind vor allem auf wenige Cluster im Ballungsraum zurückzuführen und nicht auf unsere Urlaubsdestinationen. Ganz im Gegenteil, die Tourismusbetriebe haben sich bis jetzt vorbildlich verhalten – das zeigen auch die mittlerweile rund 14.000 Mitarbeiter-Testungen von 400 Tourismusbetrieben in der Sommersaison. Trotz und wegen dieser intensiven und regelmäßigen Testungen sind bis heute nur ganz wenige Infektionsfälle aufgetreten.

Weiterführende Informationen finden Sie hier:

Wo können sich Gäste testen lassen?

Um Ihnen Tests in der Nähe ihres Urlaubsorts zu ermöglichen, bietet das Rote Kreuz Vorarlberg Test-Möglichkeiten auch in den Vorarlberger Urlaubsregionen Arlberg, Brandnertal, Bregenzerwald, Kleinwalsertal und im Montafon an.
Achtung: Bitte wenden Sie sich am besten gleich nach Ankunft im gebuchten Urlaubsquartier an Ihre Gastgeber! Denn die Anmeldung für einen Testtermin erfolgt ausschließlich über Ihre Unterkunft!

Für Gäste in der Region Rheintal steht außerdem wie bisher das Testcenter in Röthis zur Verfügung. Hier können sich Einzelpersonen zu einer privat zu bezahlenden Testung anmelden. Diese werden je nach verfügbaren Testkapazitäten durchgeführt und kosten EUR 45,-. Die Anmeldung ist auf der eigens eingerichteten Plattform möglich: www.vorarlberg.at/coronatest

Sie bekommen so vor Ihrer Rückreise aus dem Urlaub ein Testergebnis mit auf den Weg und müssen sich nicht selbst bei Ihrer Rückreise darum kümmern. Das verkürzt die Wartezeit bis zum Vorliegen des Testergebnisses.

Einreise nach Österreich, Stand 01. 10. 2020

für Österreicher*innen, EU-/EWR Bürger*innen und Schweizer*innen, sowie Personen mit Wohnsitz oder gewöhnlichem Aufenthalt in Österreich:

Einreise mit Covid-19-Test

Bei der Einreise nach Österreich aus einem Risikogebiet ist die Einreise mit einem Gesundheitszeugnis/negativen PCR-Test (Covid-19-Test) möglich, der nicht älter als 72 Stunden ist oder innerhalb von 48 Stunden in Österreich durchgeführt wird*.
Europäische Länder
, aus denen die Einreisenur mit Covid-19-Test möglich ist: Albanien, Andorra, Bosnien und Herzegowina, Bulgarien, in Frankreich die Regionen Île-de-France und Provence-Alpes-Cote d’Azur, Kroatien, Kosovo, in Portugal die Regionen Lissabon und Norte, Rumänien, Montenegro, Republik Moldau, Nordmazedonien, Serbien, Spanien, in Tschechien die Region Prag, Türkei, Ukraine.
*Wenn ein solcher Nachweis nicht erbracht werden kann, müssen Reisende innerhalb von 48 Stunden einen Test veranlassen und sich bis zum Vorliegen des Ergebnisses in selbstüberwachte Heimquarantäne begeben, wofür eine Unterkunftsbestätigung vorzulegen ist. Die Kosten für die Testung sowie allenfalls notwendige Unterkunft müssen selbst bezahlt werden. Bei negativem Testergebnis kann die Quarantäne beendet werden. (Quelle: Gesundheitsministerium)
Weltweite Länder, aus denen die Einreise nur mit negativem PCR-Test möglich ist: Ägypten; Argentinien; Bahrain; Bangladesch; Belarus; Brasilien; Chile; Costa Rica; Ecuador; Indien; Indonesien; Iran; Israel; Kuwait; Malediven; Mexiko; Nigeria; Pakistan; Peru; Philippinen; Russland; Senegal; Südafrika; USA und die Provinz Hubei (China).

Einreise ohne Einschränkung

Für Personen, die aus einem der nachstehenden Staaten nach Österreich einreisen und ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt in Österreich oder einem dieser Staaten haben ist eine ungehinderte Einreise möglich. Sie haben glaubhaft zu machen, dass sie in den letzten 10 Tagen in keinem anderen Staat als Österreich oder den nachgenannten Staaten aufhältig waren.
Dies umfasst folgende Staaten: Belgien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich (mit Ausnahme der Regionen Île-de-France und Provence-Alpes-Cote d’Azur), Griechenland, Irland, Island, Italien, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Malta, Monaco, Niederlande, Norwegen, Polen, Portugal (mit Ausnahme der Regionen Lissabon und Norte), San Marino, Schweden, Schweiz, Slowakei, Slowenien, Tschechien mit Ausnahme der Region Prag, Ungarn, Vatikan, Großbritannien, Zypern.

Einreisebestimmungen für Drittstaatangehörige

Für Drittstaatsangehörige gilt grundsätzlich ein Einreiseverbot, außer sie kommen aus dem Schengenraum und können einen negativen PCR-Test vorlegen, der nicht älter als 72 Stunden ist. Nach der Einreise haben diese Personen zusätzlich eine 10-tägige selbstüberwachte (Heim-)Quarantäne anzutreten. Dafür ist eine Unterkunftsbestätigung vorzulegen deren Kosten selbst zu tragen sind.

Weitere Infos zu Enreisebestimmungen und Ausnahmeregelungen finden Sie hier:

Anreise mit der Bahn oder dem Flugzeug:

Zugverbindungen:
Der grenzüberschreitende Fernverkehr zwischen Österreich und seinen Nachbarländern ist aufrecht. Tagesaktuelle Informationen finden Sie auf der Website der ÖBB. Aktuelle Informationen der ÖBB.
Info-Hotline ÖBB Kundenservice unter 05-1717 (0 – 24 Uhr)
Achtung: in Zügen sowie in allen öffentlichen Verkehrsmitteln gilt verpflichtend Mund-Nasen-Schutz und wird regelmäßig kontrolliert.

Flugverbindungen:
Die Flughäfen WienSalzburg und Innsbruck sowie die Vorarlberg-nahen Flughäfen (Altenrhein (CH), Friedrichshafen (D), Zürich (CH), Memmingen (D), München (D), Stuttgart (D) sind in Betrieb. Informieren Sie sich bitte zeitnah bei ihrer Fluglinie, ob ein geplanter Flug tatsächlich stattfindet sowie über die aktuellen Einreisebestimmungen aus Deutschland nach Vorarlberg.

Stornierungen von Reisen
Bei Fragen zu Stornierungsbedingungen wenden Sie sich bitte direkt an Ihre Unterkunft bzw. Ihren Vertragspartner.
Außerdem an:

Grenzkontrollmaßnahmen an Österreichs Grenzen

Bitte beachten Sie: sämtliche Informationen haben wir mit bestmöglicher Sorgfalt recherchiert. Trotzdem können wir aufgrund der sich schnell ändernden Bedingungen keine Gewähr auf Richtigkeit übernehmen.