Webcams Schneebericht Lawinenwarndienst Wetter/Verkehr
Hotel Schiff Hittisau Coronamaßnahmen © Angela Lamprecht / Vorarlberg Tourismus
Sicher zu Gast in Vorarlberg

Alles für die Sicherheit unserer Gäste

Die Vorarlberger Beherbergungsbetriebe freuen sich darauf, Ihnen einen unbeschwerten und freudvollen Urlaub bieten zu können. „Sicher zu Gast in Vorarlberg“ lautet dabei das Motto. Es ist zugleich ein Versprechen, dass die Betriebe rundum für Ihre Sicherheit sorgen. Wie sie das tun, lesen Sie hier.

Die Grundlage für die Sicherheit aller Menschen im Betrieb bildet das Covid-19-Präventionskonzept. Danach müssen laut Verordnung der Österreichischen Bundesregierung sämtliche Gastronomie- und Beherbergungsbetriebe, Freizeit- und Kultureinrichtungen, Sportstätten sowie Veranstalter ihren Betrieb ausrichten. Dazu kommt die Bestellung eines/r Covid-19-Beauftragte/n.

Covid-19-Präventionskonzept

Das Covid-19-Präventionskonzept umfasst spezifische Hygienemaßnahmen, Regelungen für die Nutzung sanitärer Einrichtungen, die Konsumation von Speisen und Getränken oder auch zum Verhalten bei Auftreten einer Covid-19-Infektion. Weitere Punkte sind die Vermeidung von Ansammlungen oder „Nadelöhren“ – etwa durch Bodenmarkierungen und die Steuerung von Personenströmen.

Externe Webinare bietet etwa das Programm „Gastgeben auf Vorarlberger Art“ zum Thema Prävention und Hygiene für Hotels sowie Vermieter von Privatzimmern und Ferienwohnungen an. Daran haben hunderte Betriebe teilgenommen. Zusätzlich nützen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter spezielle e-Learnings, um Gästen bei Fragen zu geltenden Regelungen Auskunft geben zu können.

Geschulte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Covid-19-Beauftragte kümmern sich darum, die individuellen Risikobereiche im jeweiligen Betrieb aufzudecken und das Covid-19-Präventionskonzept zu erarbeiten. Zudem haben sie ein Auge darauf, dass die Maßnahmen überall eingehalten werden. Er oder sie ist Ansprechpartner/in fürs eigene Team im Haus und auch für Sie als Gast – etwa bei Fragen zu Sicherheitsregeln, Gästetests und ggf. beim Auftreten eines Verdachtsfalles. Covid-19-Beauftragte sorgen zudem für Mitarbeiterschulungen, die intern oder extern durchgeführt werden.

Regelmäßige Covid-19-Tests

Ein weiterer wichtiger Sicherheitspfeiler sind die Covid-19-Tests. Nirgends wird so viel getestet wie in Vorarlberg. In den vergangenen Monaten hat sich gezeigt, wie wichtig das engmaschige Screening-Programm ist, um die Pandemie in Schach zu halten. Deshalb hält der heimische Tourismus die Testmoral – wie schon im Sommer 2020 – weiterhin hoch. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Vorarlberger Tourismusbetriebe nehmen daher regelmäßig an einem Covid-19-Testprogramm teil. Das betrifft das Personal von gewerblichen Beherbergungsbetrieben, Campingplätzen, Jugendherbergen, Gastrobetrieben genauso wie Privatzimmervermieter, Reisebetreuer oder Fremdenführer.

„2-G-Regel“ auch als Eintrittskarte für Gäste

Die Sicherheitsformel „geimpft oder genesen“ ist auch für Gäste die Eintrittskarte ins Hotel, zu Gastronomie, Sport, Freizeit und Kulturveranstaltungen während Ihres gesamten Aufenthalts: Sie benötigen den Nachweis beim ersten Einchecken in Ihrer Unterkunft. Das gilt auch für Ferienwohnungen, Campingplätze, Herbergen oder für den Urlaub am Bauernhof.

Im Falle, dass …

Und falls doch etwas passiert? Bei einem positiven Test wenden sich Gäste an die Gesundheitshotline 1450 und informieren ihre Gastgeber. Ein PCR-Test wird veranlasst, dessen Ergebnis nach maximal 48 Stunden vorliegt. Bis dahin verbleiben die Gäste im Zimmer und werden während dieser Zeit natürlich vom Gastgeber versorgt.

Großzügige Stornobedingungen

Um die Urlaubs-Entscheidung in diesem Sommer zu erleichtern, bieten die Vorarlberger Beherbergungsbetriebe ihren Gästen großzügige Stornobedingungen an. Wir empfehlen aber allen Urlaubsinteressierten den Abschluss einer Reisestornoversicherung, die auch Leistungen im Zusammenhang mit Corona umfasst.