Webcams Aktuelle Berichte
Skyspace Lech, James Turrell, Tannegg, Oberlech, Arlberg (c) Florian Holzherr
James Turrell

Skyspace Lech

In diesem Lichtraum am Berg ist das Zusammentreffen von Himmel und Erde in einer neuen Dimension erlebbar.

Der Amerikaner James Turrell zählt zu den wichtigsten Künstlern der Gegenwart. Seine Lichträume sind weltweit bekannt. 1997 eröffnete er das Kunsthaus Bregenz mit einer Lichtfassade. Jetzt kam Turrell nach Lech. Bei einer Wanderung war er von der Bergwelt am Arlberg so begeistert, dass er hier nun den Skyspace Lech realisiert hat.

Kultur nimmt im wunderschönen Naturraum rund um Lech Zürs am Arlberg seit geraumer Zeit einen wichtigen Platz ein. Vor drei Jahren setzte sich der private Kunstverein „Horizon Field“ für die Erhaltung von 100 Eisenmännern von Antony Gormley in Vorarlbergs Bergwelt ein. Nur noch eine der 99 Figuren erinnert heute an das großartige Kunstprojekt.
Nun wurde ein Skyspace am Standort Tannegg in Oberlech errichtet, der für immer bleibt. Die Architekturpläne für das Projekt wurden von Baumschlager-Eberle in Absprache mit Turrell geschaffen. Es stellt eine einzigartige kulturelle Bereicherung für den Ort lech dar.

Skyspace Lech, James Turrell, Licht Stimmung (c) Florian Holzherr
Rendering Standort skyspaceLech © James Turrell, Konzept skyspaceLech

Wir sind uns nicht bewusst, dass wir selbst dem Himmel seine Farbe geben. Wir denken, dass alles vorgegeben ist, aber wir haben doch aktiv Teil daran, die Realität, in der wir leben, zu erschaffen.

James Turrell

Der Skyspace Lech wurde am 17. September 2018 eröffnet.

Für seinen Skyspace im Hochgebirge wählte James Turrell den Standort „Tannegg“  in Oberlech auf 1780 Metern Höhe.
Bereits der Weg zum Skyspace-Lech ist Teil einer ganzheitlichen sinnlichen Erfahrung. Er liegt ein paar Gehminuten von Oberlech entfernt auf der Alpe „Tannegg“, oberhalb der Bergstation der Schloßkopfbahn. Der ovale und nach oben gewölbte Bau wurde größtenteils unterirdisch in einem Hügel errichtet, ein Wanderweg führt ganzjährig hin, er ist auch von der Skiabfahrt leicht erreichbar.

Der Zugang zum Kunstwerk führt über einen 15 Meter langen Tunnel. Er führt in den ellipsenförmigen 9m langen und 6m breiten „Sensing Room,“ der mit einer für James Turrell typischen umlaufenden Sitzbank ausgestattet ist. Von hier aus kann der Besucher die Lichtinstallation auf sich wirken lassen.

Die Region

Lech Zürs am Arlberg

Wo das Skifahren seinen Ursprung hat, kann man sich auf beste Qualität verlassen. Gäste aus aller Welt schätzen Lech Zürs am Arlberg, mitten im größten zusammenhängenden Skigebiet Österreichs gelegen. Im Sommer beeindruckt das malerische Dorf mit blühenden Wiesen und anregenden Wegen.

Bodensee Deutschland Schweiz Schweiz Österreich