Webcams Schneebericht Lawinenbericht AKTUELLER Service
Klassik Krumbach, Alex Ladstätter, Natalia Sagmeisnter (c) Hirschbühl Fotografie
Das kleine, fröhliche Festival

Klassik Krumbach

Konzerte zur Sommerfrische im Bregenzerwald

Unter der künstlerischen Leitung der jungen Vorarlberger Intendanten und Musiker Alex Ladstätter und Natalia Sagmeister findet vom 15.-18. August 2019 wieder das kleine, fröhliche Festival “Klassik Krumbach” statt.

Als  Highlight erklingt ein seltenes Nonett im Bregenzerwald: Kammermusik, die klingt wie ein kleines Orchester – und das mitten im Dorf. Klassik Krumbach hat sich genau damit einen Namen gemacht. Abseits der bekannten großen Institutionen hört man unangestrengte Virtuosität. Junge, spannende Kammermusik, die einerseits Kenner überrascht und andererseits völlig ungezwungen an Klassik heranführt. Gespielt wird im ganzen Ort: auf dem Dorfplatz, in der Kirche, im Pfarrsaal und im Turnsaal der Schule. Nicht zuletzt auch auf der Schulwiese.

Auf die Festivaleröffnung am 15. August folgt ein kostenloses Kinderkonzert mit Sergej Prokofjews „Peter und der Wolf“ am Freitagnachmittag und ein Konzertabend mit „Wien – ganz klassisch“ (Schrammel, Lanner, Lehar und Strauss), der nahtlos in einen Cross-Over-Abend mit der Wiener Band Belle Fin übergeht.

„Fremde soll man küssen“ – so das Motto aus Wiener Lied, Jazz und Latin-Sound. „Sehr lässig,“ meinen Alex und Natalia. Am Samstag ist ein besonders spannendes Konzert in der Kirche zu hören mit Dvořák, Zemlinsky, Ligeti und Rotas Nonett für Bläserquintett, Violine, Viola, Violoncello und Kontrabass. Mit einer Matinee am Sonntag endet Klassik Krumbach. Kleine, aber feine und vor allem fröhliche Konzerte zur Vorderwälder Sommerfrische.

Informationen: