skip to main content

Bregenzer Festspiele 2017 - Carmen auf der Seebühne

Die Bregenzer Festspiele faszinieren jedes Jahr aufs Neue und eröffnen am 19. Juli mit "Carmen" von Georges Bizet als Spiel auf dem See die Festspiele 2017. Im Festspielhaus ist die selten gespielte Oper „Moses in Ägypten“ von Gioachino Rossini zu sehen.

Bregenzer Festspiele: Bizets Carmen auf der Seebühne

Turandot von Puccini auf der Seebühne (c) Bregenzer Festspiele 2015/16
Spiel auf dem See "Turandot" Fotoprobe Übersichtsbild Schlussszene © Bregenzer Festspiele/Karl Forster

Georges Bizets mitreißende Musik mit ihren spanisch anmutenden Klängen eroberte die Welt: Carmens Habanera und Seguidilla sind ebenso wie Escamillos Couplet in aller Ohren. Für die erfolgreichste Oper des französischen Komponisten entwirft die britische Künstlerin Es Devlin das Bühnenbild im Bodensee.

Popstars wie Adele, U2, Take That, Pet Shop Boys und Kanye West traten bereits in ihren Kulissen auf. Gemeinsam mit dem Regisseur Kasper Holten, Intendant des Londoner Royal Opera House, arbeitete sie an Opernhäusern wie Helsinki und Kopenhagen, im Theater an der Wien und am Royal Opera House Covent Garden.

Für den dänischen Regisseur Kasper Holten handelt diese "Oper über Schicksal und Besessenheit" von "zwei Menschen, die als Außenseiter behandelt werden, deren Wege sich kreuzen und die sich in einer leidenschaftlichen, aber ungesunden Beziehung aneinander klammern."

Die Premiere findet am 19. Juli 2017, 21.15 Uhr, auf der Seebühne statt, die Wiener Symphoniker spielen unter der Leitung von Paolo Carignani. 

Zum Nachhören: "Nessun Dorma" aus der Oper Turandot von der Seebühne 2015 (c) Bregenzer Festspiele:
 


Bregenzer Festspiele 2017

Wiener Symphoniker, Orchesterkonzert, Bregenzer Festspiele
Die weltberühmten Wiener Symphoniker werden auch 2017 das Publikum begeistern

Als Oper im Festspielhaus gelangt am 20. Juli Moses in Ägypten von Gioachino Rossini zur Aufführung. Für die Inszenierung zeichnet Lotte de Beer verantwortlich, die musikalische Leitung liegt bei Enrique Mazzola.

Mit einem einzigartigen Inszenierungskonzept nähert sich die niederländische Regisseurin Lotte de Beer diesem selten zu erlebenden Werk: Gemeinsam mit dem Theaterkollektiv Hotel Modern, das mit abgefilmten Objekten und Miniaturpuppen eine eigene Realität entstehen lässt, bringt sie den biblischen Stoff von Plagen und der Spaltung des roten Meeres auf die Bühne.

Raffinierte Klangfarben, überraschende Effekte, überwältigende Ausmaße: Die Orchesterkonzerte lassen der Wiener Symphoniker und des Symphonieorchesters Vorarlberg lassen den Reichtum der europäischen Musik seit dem 18. Jahrhundert erahnen.


Attraktive Festspiel-Packages

Bodensee-Vorarlberg Tourismus und Bregenzerwald Tourismus bieten Packages inklusive Ticket für "Carmen" an. Mit den Pauschalangeboten übernachten Sie ein oder zweimal in einer Unterkunft nach Wahl. Die Luxus-Variante beinhaltet die Übernachtung und ein Ticket für die überdachte Festspiel-Lounge mit Besuch der Aufführung.


Information und Buchung:
Bodensee-Vorarlberg Tourismus
Römerstraße 2 / A-6900 Bregenz
T +43 5574/434430; F 434434
office@bodensee-vorarlberg.com

Artikel auf Ihrer Merkliste

    Vorarlberg APP

    App

    Gratis App "Urlaub & Freizeit" im App Store/Google Play Store
     

    Prospekt-Sommer-Infofolder-Augenweide-2017-de

    Aktueller Prospekttipp

    Informationsfolder Sommer 2017

    Augenweide -
    Der Sommer 2017
    in Vorarlberg.
    Tipps, Anregungen, Ideen für Ihren Urlaub