skip to main content

Anreise mit dem Auto

Anreise mit dem PKW

10_silvretta_hochalpenstraße_200px.jpg
Silvretta Hochalpenstraße

aus dem Norden über die deutschen Autobahnen via
Stuttgart - Singen - Meersburg - Lindau oder Singen - Konstanz/Kreuzlingen - St.Gallen;
Ulm - Memmingen - Lindau;
Augsburg - Kempten oder München - Memmingen - Lindau;

aus dem Westen über die Schweizer Autobahnen via
Zürich - St. Gallen - St. Margrethen;
Zürich - Walensee - Sargans;

aus dem Süden über die Strecken
Como (I/CH) - San Bernardino - Chur;
Reschenpass (I/A) - Landeck;
Brenner-Autobahn (I/A) - Innsbruck - Arlberg-Straßentunnel oder -Passstraße;

aus dem Osten über die österreichische Autobahn via
Innsbruck - Landeck - Arlberg-Straßentunnel oder -Passstraße;
Landeck - Silvretta-Hochalpenstraße;
Reutte - Lechtal;

Anreise ins Kleinwalsertal:
Das Kleinwalsertal liegt im Nord-Osten von Vorarlberg und ist auf dem Straßenweg nur über Oberstdorf (Deutschland/Bayern) erreichbar. Für die Fahrt ins Tal benötigen Sie keine Autobahn-Vignette.
Aus D: Ulm - auf der A7 bis zum Autobahnkreuz Allgäu (Kempten), Ausfahrt Lindau - auf der B19 über Sonthofen in Richtung Oberstdorf -Riezlern
Aus CH: St. Gallen - Bregenz - Queralpenstrasse - Oberstaufen, Immenstadt - Sonthofen - Oberstdorf - Kleinwalsertal
Oder über den Bregenzerwald (Hittisau) - Riedbergpass (nur im Sommer offen) - Fischen - Oberstdorf - Kleinwalsertal
Aus Ö: Innsbruck - Nassereith - Fernpass - Reutte - Oberjoch - Hindelang - Sonthofen - Oberstdorf - Kleinwalsertal
aus Vorarlberg: über den Bregenzerwald (Hittisau) - Riedbergpass (nur im Sommer offen) - Fischen - Oberstdorf - Kleinwalsertal


Straßenzustandsberichte
Aktuelle Straßenzustandsberichte erhalten Sie bei den Autofahrerclubs ÖAMTC und ARBÖ und über die lokalen Rundfunksender „ORF-Radio Vorarlberg“ und „Antenne Vorarlberg“ (auf UKW, Frequenzhinweise entlang der Autobahn).


Aktuelle Informationen zur halbjährigen Sperre des Arlberg-Straßentunnels 2015 und 2017

Die ASFINAG wird den Arlberg-Straßentunnel zwischen Vorarlberg und Tirol in den Sommern 2015 (21.4. - 14.11.2015) und 2017 (18.4. - 26.9.2017) komplett sperren. Es werden umfangreiche Sanierungsmaßnahmen und der Einbau zusätzlicher Fluchtwege zur Erhöhung der Sicherheit durchgeführt. Der Pkw-Verkehr kann über den Arlbergpass ausweichen, der Schwerverkehr wird großräumig umgeleitet. Freie Fahrt über den Pass gilt für Pkw, Motorräder, Kombis und Lkw ohne Anhänger sowie für Pkw und Kombis mit Anhänger (auch Wohnwagengespanne), solange der Anhänger nicht schwerer als 750 Kilogramm ist. Detaillierte Informationen zu den Ausweichmöglichkeiten finden Sie hier: www.asfinag.at/arlbergtunnel.
In den Wintermonaten wird es abwechselnde Anhaltungen mit Wartezeiten während der Nacht geben, der Tunnel ist aber befahrbar. Eine Umleitung ist eingerichtet für alle Fahrzeuge von den Anschlussstellen St. Anton und Langen über die Arlberg-Straße (B 197).

Ist Ihre Anreise zum Sommerurlaub in der Tourismusregion Arlberg (Lech, Zürs, Stuben) von der Sperre betroffen?
Nein - die Anreise zu den Destinationen am Arlberg ist jederzeit möglich, da die Arlbergpass-Strecke in beiden Richtungen uneingeschränkt befahrbar ist. Die Sperre des Arlbergtunnels hat somit keine Auswirkung auf die Erreichbarkeit dieser Region.

Für Besitzer von Jahresmautkarten entstehen durch die notwendigen Sperren keine Nachteile: Die Gültigkeit der Jahresmautkarte verlängert sich automatisch um die Zeit der Sperre.

Information für Radfahrer:
Auf Grund der Sperre des S 16 Arlbergstraßentunnels wird wegen des erwarteten hohen Verkehrsaufkommens zur Hauptreisezeit ein Radfahrverbot auf der L 197 zwischen Bahnhof Langen am Arlberg bis zur Passhöhe in St. Christoph erlassen. Dieses Verbot gilt nur für bergauf fahrende Radfahrer im Zeitraum von 13. Juli bis 30. September 2015. Für Radfahrer wird ein Bike-Shuttle-Dienst eingerichtet.

Weitere Informationen:
Detailinformationen und Alternativen (Land Vorarlberg)

Straßenbenützungs- und Mautentgelte

Autobahnen und Schnellstraßen sind in Österreich generell mautpflichtig (in Vorarlberg A 14 und S 16).

Vignettentarife 2015
10-Tages-Vignette:
PKW € 8,70, Motorräder € 5,00
2-Monats-Vignette: PKW € 25,30, Motorräder € 12,70
Jahres-Vignette: PKW € 84,40, Motorräder € 33,60

Die Vignette 2015 ist azurblau. Die jeweilige Jahresvignette ist bis einschließlich 31. Jänner des Folgejahres gültig.

Vignetten-Verkaufsstellen:
in Österreich: Automobilclubs (ARBÖ, ÖAMTC), Mautstellen (ÖSAG, ASG), Tankstellen (insbesondere in Grenznähe, an Autobahnen und Autobahnauffahrten) und Trafiken
im Ausland: bei dort ansäßigen Automobilclubs und Tankstellen (insbesondere in Grenznähe, an Autobahnen und Autobahnauffahrten)

Für einige wenige Streckenabschnitte gibt es eine Sondermaut, z.B. für den Arlberg-Straßentunnel zwischen Langen a.A./Klostertal und St. Anton a.A./Tirol. Fahrzeuge bis 3,5 t hzG: Einzelfahrt € 9,–.  Für KfZ über 3,5 t hzG erfolgt die Bemautung über das elektronische Mautsystem.


Silvretta-Hochalpenstraße
Die Mautstraße Silvretta-Hochalpenstraße von Partenen/Montafon nach Galtür im Paznauntal/Tirol ist je nach Schnee- und Witterungslage ca. von Juni bis Oktober geöffnet. Die gesamte Wintersaison gilt eine Sperre.

Tarife 2015:
PKW € 15,–; Motorräder (auch mit Beiwagen und Motordreirad) und Quads € 12,–; LKW + Wohnmobile € 21,50,–.
Personentarif im Linienbusverkehr € 4,- pro Erwachsenen, € 2,- pro Kind.
Tipp: Bei der Montafon-Silvretta-Card genauso wie bei der Sommer/Ganzjahressaisonskarte ist die Freifahrt auf der Silvretta-Hochalpenstraße für den Karteninhaber bei Fahrten im privaten PKW/Motorrad oder Bus inklusive! Für jede weitere Person im Fahrzeug fällt die Personenmaut von € 4,00 an!
Die detaillierten Preisangaben erfahren Sie beim Klick auf den u.a. Linktipp.

Artikel auf Ihrer Merkliste

    Sommer-Infofolder-Vorarlberg-2015

    Aktueller Prospekttipp

    Informationsfolder Sommer 2015

    In Bewegung -
    Der Sommer 2015
    in Vorarlberg.
    Tipps, Anregungen, Ideen für Ihren Urlaub
     

    ASFINAG Sperre Arlberg Straßentunnel 2015

    15_Sperre-Arlberg-Strassentunnel.jpg

    Aktuell: Radfahrverbot am Arlbergpass

    Radfahrverbot am Arlbergpass

    Bis 30. September 2015. Detailinformationen und Alternativangebote finden Sie hier:

    Ihre Ansprechpartnerin

    Teresa Bauer, Vorarlberg Tourismus GmbH

    Teresa Bauer
    Gästeservice, Zimmeranfragen, Auskünfte
     

    Tel. +43 5572/377033-9
    info@vorarlberg.travel

    Wetter

    Regen und Aufheiterung
    02.09.15
    20°C/68F
    Regen
    03.09.15
    18°C/64F
    © ZAMG

    Vorarlberg APP

    App

    Gratis App "Urlaub & Freizeit" im App Store und Google Play Store